Home » Rennradreisen » Streckenreisen » Über zwei Standorte

Über zwei Standorte

Radreise Übersicht

  • Selbst geführte Rennradtouren ab zwei Standorten
  • 8 Tage/ 7 Nächte/ 6 Tagestouren
  • Längste Etappe: 106km/ 1.900hm, Tagesdurchschnitt: 80km/ 1.300hm
  • Distanz total: 430 km
  • Die einzelnen Tagestouren können auf Wunsch verkürzt oder verlängert werden
  • Verlängerungstage können auf Anfrage gebucht werden
  • Reisebeginn ist zu jedem Datum möglich
  • Streckenführung: Die Strecken sind flach und hügelig, dazwischen gibt es auch ein paar steile Anstiege, welche mit einer rasanten Abfahrt belohnt werden. Es bieten sich immer wieder fantastische Aussichten zur Küste oder in das Hinterland.

Beschreibung der Radreise

Tag 1 Anreise

Ankunft am Flughafen Faro und Weiterfahrt mit dem Taxi in Ihr Hotel in Pechão. Zum vereinbarten Zeitpunkt werden Sie von unserem Team in der Empfangshalle begrüßt. Im Anschluss werden Sie im Detail über Ihre Radreise informiert und beantworten gerne all Ihre Fragen. Danach werden die Fahrräder übergeben und gemäss Ihren Wünschen angepasst. 

Tour 1 blau - 70km/ 860hm

Die Tour beginnt mit einem gemütlichen Aufwärmen hinunter an die Küste, wo das Meer auf Sie wartet. Sie fahren durch das atemberaubende Naturreservat „Ria Formosa“, entlang der Lagunen und Salzfelder, von denen das berühmte Salz „Flor do Sal“ stammt. Anschließend erreichen Sie das wunderschöne Städtchen Tavira, welches auch als das „Venedig der Algarve“ bekannt ist. Danach führt die Tour in abwechselnden langen Anstiegen und Abfahrten vorbei an Stª Catarina do Bispo und der "Rota da Cortiça" (Korkroute) bis nach São Brás. Sie fahren am Rande der Serra und es bieten sich immer wieder wunderschöne Ausblicke in das Hügelmeer. Jetzt ist noch ein letzter Anstieg zu bewältigen, ehe es in einer rauschenden Abfahrt hinunter nach Estoi geht. Danach gibt es noch einige flache Kilometer zu Fahren und dann erreichen Sie Ihre Unterkunft.

Tour 2 rot - 64km/ 1.200hm

Über die Orte Estoi, Corotelo, São Romão, Amendoeira geht es abwechselnd bergauf und bergab zur Straße nach Barranco do Velho. Sie verlassen das bewohnte Gebiet und kommen in die einsame Hügellandschaft der Serra. Hier können Sie Ihren Gedanken freien Lauf lassen. Auf einer asphaltierten Straße beginnt ein langgezogener Anstieg durch dicht bewaldetes Gebiet mit Korkeichen-, Kiefer- und Eukalyptusbäumen. In dieser Gegend können Sie so richtig abschalten vom Alltagsstress und die Natur in vollen Zügen genießen. Danach führt die Tour durch ein unberührtes Flusstal auf eine Hügelkuppe. Sie fahren auf dem Plateau einige Kilometer bis zu einem Aussichtspunkt entlang, wo Sie einen fantastischen Panoramablick über das Küstengebiet und die Serra genießen können. Lassen Sie die wunderschöne Landschaft nochmals auf Sie wirken bevor die rauschende Abfahrt hinunter in die „Zivilisation“ beginnt. Auf der heutigen Tour sind Sie hauptsächlich auf Nebenstraßen unterwegs, die durch typisch portugiesische Dörfer führen. Sie können sich über flache, aber auch hügelige Strecken (Steigungen von bis zu 20%) und auf tolle Abfahrten freuen.

Tour 3 violett - 105km/ 1.900hm

Zuerst fahren Sie durch Estoi und über eine langgezogene kurvenreiche Straße nach São Brás. Von dort führt die Strecke hinauf, durch das Korkeichengebiet, nach Barranco do Velho. Danach geht es über drei Hügel durch die Serra nach Cachopo, wo sich der Wendepunkt der Strecke befindet. Anschließend wird in einer steilen Abfahrt und einer herausfordernder Gegensteigung das Flusstal des „Ribeira Alportel“ durchquert. Kurz bevor Sie die Anhöhe, nach der Taldurchfahrt erreichen, verlassen Sie die Straße nach Tavira, und biegen nach rechts Richtung „Alcaria do Cume“ ab. Die nächsten Kilometer sind geprägt durch stetiges auf und ab durch die Serra mit tollen Aussichten über das Hügelmeer und zur Küste. Danach geht es mehrheitlich bergab durch das Barrocal Gebiet zurück zur Unterkunft.

Tour 4 grün - 76km/ 1.100hm

Auf der heutigen Tour fahren Sie nach Silves und werden die nächste Unterkunft beziehen für die nächsten drei Nächte. Die Tour beginnt mit einigen flachen Kilometern zum Aufwärmen und danach folgt ein leichter Anstieg bis zur traditionellen Marktstadt Loulé. Anschließend beginnt ein zwei km langer Anstieg auf eine Anhöhe von 200 Höhenmetern. Oben angekommen werfen Sie einen Blick auf das Tal und die wunderschöne Flusslandschaft des „Ribeiro de Algibre“ und los geht es! Zuerst mit einer steilen Abfahrt hinunter zum Flüsschen, gefolgt von einem steilen Anstieg, mit einer Höhendifferenz von 125 m, was sich danach gleich nochmals wiederholt. Sie erreichen den charmanten Ort Salir auf der Hügelkette und fahren diese bis nach Messines entlang. Die Strecke führt durch ländliches Gebiet, die Straße ist neu asphaltiert, kaum befahren, und es bieten sich faszinierende Ausblicke in die Serra und auf das Küstengebiet. Sie durchfahren Messines, vorbei am Stausee des Rio Arade und nach einer langen Abfahrt durch das Tal, erreichen Sie den Ort Silves und somit Ihr neues Hotel.

Tour 5 schwarz - 75km/ 860hm

Bei der heutigen Tour fahren Sie zuerst durch das ländliche „Barrocal“, in dem Sie viele Obst-, Zitrusfrüchte Plantagen und Weinberge passieren werden. Diese gehören zum wunderschönen Landschaftsbild der Algarve natürlich dazu. Nach 21 km kommen Sie am Weingut des bekannten englischen Sänger Cliff Richard vorbei, das Sie besuchen und wenn gewünscht einen der Top-Weine degustieren können. Danach erreichen Sie das Meer und die malerische Kapelle „Nossa Senhora da Rocha“, die auf einer weit ins Meer hinausragender Felsnadel liegt und umrahmt ist von den berühmten goldgelben steilen Felsklippen. Hier lohnt es sich auf jeden Fall, einen kurzen Zwischenstopp einzulegen und die atemberaubende Aussicht auf sich wirken zu lassen. Nach einer kurzen Fahrt durchs Landesinnere kommen Sie dann zu einer kleinen Sandbucht „Benagil“, wo man auf einem Klippenspaziergang die gigantischen Felsformationen sowie die Landschaft auf sich wirken lassen kann. Weiter führt die Fahrt durch das malerisch gelegene Fischerdorf Carvoeiro und entlang dem Mündungsdelta des Rio Arade, welches geschichtlich sehr interessant ist. Acht Kilometer vor Silves bietet sich ein weiterer Besuch eines Weingut an, wo nicht nur preisgekrönte Weine degustiert werden können sondern auch Kunst groß geschrieben wird. Der künstlerisch begabte Besitzer hat das Gesamtbild des Weinguts ganz besonders unterstrichen. Hier lohnt es sich einen Stopp einzulegen bevor Sie die restlichen Kilometer zurück zum Hotel in Silves fahren.

Tour 6 gelb - 106km/1.900hm

Dieheutige Etappe führt Sie durch die Serra auf den höchsten Berg der Algarve, dem Foia mit 902m. Der erste Teil der Strecke beginnt flach durch wenig besiedeltes Gebiet, mit vielen Obst- und Gemüsefelder. Nach dem Ort Messines beginnt das hügelige Gebiet, die Serra. Über eine lange gerade Straße kommen Sie zum Ort „San Marco de Serra”, einem typischen portugiesischem Dorf mitten in der Serra, mit immergrünen Olivenhainen, Johannisbrotbäumen und Korkeichen. Kurvenreich geht es weiter nach Monchique und von dort hinauf auf den Foia, mit Steigungen bis zu 20%. Die Belohnung ist ein fantastischer Panoramablick über die gesamte Serra de Monchique und bis an das südliche und westliche Küstengebiet. Auf einer tollen Abfahrt geht es danach hinunter zum Flusstal des Rio Arade und an diesem weiter entlang bis zur Unterkunft.

8. Tag Abreise

Individuelle Abreise

15% Sonderrabatt Radreisen im Winter!

Mehr Info
 
Rabatt