Home » Radwanderreisen » Sternfahrten » Radtouren im Osten der Algarve

Radtouren im Osten der Algarve

Radreise Übersicht

  • Selbst geführte Radtouren mit Touringbike, E-Touringbike oder Trekkingbike
  • 8 Tage/ 7 Nächte/ 6 Tagestouren
  • Start der Tagestouren ab Hotel
  • Tagestouren Durchschnitt: 40 km und 400 hm
  • Buchung einer Zusatznacht oder von Zusatznächten möglich
  • Reisebeginn ist zu jedem Datum möglich
  • Die Strecken sind vorwiegend flach bis hügelig, mit einigen steilen, jedoch kurzen Anstiegen und Abfahrten. Die Tour verläuft grösstenteils auf asphaltierten Nebenstrassen mit einigen Abschnitten auf gut befestigten Naturstrassen

Beschreibung der Radreise

Tag 1 Anreise

Ankunft und individueller Transfer in das Hotel in Pechão. Anschliessend Übergabe der Fahrräder und Besprechung der Radreise.

Tag 2/ Radtour 1 schwarz - 36 km/ 250hm

Danach Start der ersten Radtour. Man rollt durch Frucht- und Obstplantagen vorbei an Moncarapacho ans Meer zum Badeort Fuseta. Bei einer Rast an der Hafenpromenade kann man den Fischern beim Arbeiten, in ihren bunt bemalten Booten, zusehen. Anschliessend in den Naturpark „Ria Formosa“. Ein Lagunengebiet mit Sandbänken, Inseln und Wasserrinnen, das sich 40 km bis nach Faro hinzieht. Grosse Muschelfelder und Salzbecken, von denen das berühmte „Flor de Sal“ stammt, wechseln einander ab. Durch dieses Gebiet radelt man auf schönen Radwegen nach Olhão zum grössten noch aktiven Fischereihafen. Direkt am Ortseingang befindet sich ein grosser Informationspark über die Region, der ein Besuch Wert ist. Durch die Altstadt mit vielen kleinen Restaurants, die Meerfruchtspezialitäten anbieten und dem geschäftigen Hafen, kann man diesen Ort kennen lernen ehe es wieder zurück geht.

Tag 3/ Radtour 2 blau - 40 km/ 620hm

Die Radtour führt auf Nebenstrassen durch viele Orangen- und Fruchtplantagen sowie Feigen-, Johannisbrot-, Mandel- und Olivenbaumhaine über das Fussballstadion zum hübschen Dorf Sta Barbara de Nexe. Ende Januar/Anfangs Februar blühen hier die Mandelbäume und tauchen die Landschaft in ein weisses Blütenmeer. Der ruhige Ort liegt auf einem Hügel mit schöner Weitsicht auf Faro und den Atlantik. Schmuckstück des Dorfes ist die „Igreja Matriz“, eine gotische Kirche, aus dem 15. Jhdt, mit schönen alten Azulejos sowie typische Elemente des manuelinischem Stil, in Stein gehauene Verzierungen wie Taue, Netze und Korallen. In unmittelbarer Nähe befindet sich ein modernes Weingut, wo Sie die dort hergestellten Weine degustieren können. Die Radtour führt Sie weiter bergauf über die verträumten, natürlich gebliebenen Ortschaften Charneca, Palhagueira und Corotelo und anschliessend in einer tollen Abfahrt durch kleine Weiler mit üppiger Vegetation, vorbei an rustikalen Anwesen und über Estoi zurück in Ihr Hotel.

Tag 4/ Radtour 3 grün - 40 km/ 390hm

Die Tour führt rund um den Berg „San Miguel“, welcher von weit her sichtbar aus der Ebene herausragt. Durch kleine Weiler und hügelige Landschaften mit der algarvetypischen Vegetation erreicht man den schönen Ort Santa Catarina. Weiter geht es durch eine kaum besiedelte, naturbelassene Gegend, mit wenig Verkehr, meist nur Fahrzeuge der Bauern, die zu ihren Feldern fahren. Manche Wegabschnitte sind beidseitig mit kleinen Stein-mäuerchen eingegrenzt, die früher von den Bauern in mühsamer Arbeit errichtet wurden und die Wegbegrenzung bilden. Hie und da sieht man alte maurische Schöpfbrunnen, manche noch in Betrieb, einige halb zerfallen, andere wiederum liebevoll restauriert. Danach radelt man einige km auf einer Anhöhe entlang, mit einem schönen Ausblick auf die Hügel der Serra, die sich wie eine grüne Mauer aus dem Talgrund erheben. Mit einer anschliessenden langen Abfahrt ist die Tour heute zu Ende.

Tag 5/ Radtour 4 rot - 38 km/ 310hm

Heute besucht man die Hauptstadt der Algarve, Faro. Über ländliche Regionen und einen schönen Radweg erreicht man die geschichtsträchtige Altstadt, umgeben von einer alten Stadtmauer, wo sich viele renovierte Bauten aus der Blütezeit des 16. und 18 Jhdt. befinden, wie eine Kathedrale mit dem Bischofssitz, ein Kloster und viele Museen. Durch das Stadttor „Arco da Vila“, auf dem eines der vielen Storchen-nester von Faro trohnt, kommt man zum prächtig angelegten Stadtpark „Manuel Bivar“ und dem Jachthafen. Kleine Cafes und Restaurants laden hier zum Verweilen ein. Danach radelt man gemütlich weiter über einen neu angelegten Erholungspark und Nebenstrassen zurück zur Unterkunft.

Tag 6/ Radtour 5 violett - 42 km/ 470hm

Heute fahren Sie zuerst Richtung Norden ins „Korkeichengebiet“ zur Kleinstadt São Brás die sich am Anfang der hügeligen Serra befindet. Dort wird das weltbeste Korkrohmaterial geerntet und in einer der letzten Korkeichenfabriken in der Region verarbeitet. Inmitten der Stadt liegt ein schöner grosser Hauptplatz um den viele Geschäfte, Cafes und Restaurant gruppiert sind und zum Verweilen einladen. Von hier aus bieten sich wunderschöne Rundblicke bis zur Küste. Anschliessend geht es in einer Schussabfahrt und einer langen flachen Strecke nach Sta. Catarina. Hier hat es eine genossenschaftlichen Olivenölproduktionen, mit einem kleinen Museum bei dem sich ein Besuch lohnt. Danach geht es durch die romantische Altstadt von Moncarapacho zurück in Ihr Hotel.

Tag 7/ Radtour 6 gelb - 44 km/ 400hm

Sie fahren durch die Ebene des „Ribeiro de Lourenço“, ein nicht bebautes natürlich gebliebenes Flusstal, mit vielen Orangenplantagen. Zuerst an einem schön gelegenen Golfplatz vorbei und danach durch einen dichten Bambuswald erreichen Sie den Eingang des Ferienresorts „Quinto do Lago“. Sie radeln auf den schön angelegten Strassen hinunter in Richtung Meer. Über einen Golfplatz, auf einem kopfsteingepflaster Weg geht es weiter in das Naturreservat „Ria Formosa“. Auf einem Weg durch die Lagunen erreichen Sie schliesslich das Vorfeld des Flughafens, Sie radeln an Montenegro vorbei und durch die kleine Universitätsstadt Gambela. Sie überqueren das Bahngleis über einen Bahnübergang und anschliessend ein kurzes Stück auf der Nationalstrasse und danach geht es auf Nebenstrassen über Patacão, Conceição zurück zu Ihrem Hotel.

Tag 8 Abreise

Individuelle Rückreise

15% Sonderrabatt Radreisen im Winter!

Mehr Info
 
Rabatt